Den Hund beim Namen nennen. Teil 2

Bisher hat dein Hund gelernt, dass sein Name etwas Gutes ankündigt und er mit Blickkontakt darauf reagieren soll. Als nächstes soll er dir seine Beachtung auf dieses „Aufmerksamkeitssignal“ hin in verschiedensten Situationen schenken. Wie ihr das gemeinsam erreicht und was passiert, wenn sein Name ‘mal strenger gesprochen wird, verrät der zweite und letzte Teil von „Den Hund beim Namen nennen“.

Das Hundetrainings-ABC: A wie Assoziation

Meine neue Blog-Serie „Das Hundetrainings-ABC“ erklärt die wichtigsten Begriffe, die im Hundetraining fallen. Den Anfang macht A wie Assoziation, umgangssprachlich auch als Verknüpfung bezeichnet. Wie Assoziationen geformt werden und wie du sie im Training beeinflussen kannst, verrät dir dieser Artikel.

Den Hund beim Namen nennen. Teil 1

Als Familienmitglied bekommt unser Hund natürlich einen Namen. Damit weisen wir ihm seine Individualität – und oft auch seine Persönlichkeit – zu. Für den Hund hat der Name zunächst keine Bedeutung, sie muss erst erlernt werden. Wie du deinem Hund seinen Namen richtig beibringen kannst, verrate ich dir in den folgenden Zeilen.