Angsthund Strafen

Einen Angsthund strafen – gefährlicher Unsinn? Gastbeitrag von Bettina Specht

Leider sieht man es ganz oft im TV-Hundetraining: Angsthunde, die körperlich vom Menschen bedrängt werden und in ihrer Angst dann abschnappen oder gar zubeißen. Die „therapierenden“ TrainerInnen strafen dann. Die auf Angsthunde spezialisierte Hundetrainerin Bettina Specht berichtet in einem Gastbeitrag auf unserem Blog darüber, warum dies gerade bei Angsthunden in die Hose gehen kann.

„Tausche TV-Trainer-Ticket gegen Training“ 2.0: Alle Infos

Der TV-Hundeflüsterer Cesar Millan, der am 8. März 2017 in der Wiener Stadthalle zu sehen ist, stößt auch bei seinem zweiten Auftritt auf großen Widerstand in Österreich. TierschützerInnen und qualifizierte HundetrainerInnen setzen mit der Initiative „Tausche TV-Trainer-Ticket gegen Training“ erneut ein Zeichen gegen den Wien-Besuch des umstrittenen TV-Show-Stars. 

TsD-Adventskalender

TsD-Adventskalender: 7. Türchen

Herzlich willkommen hinter dem 7. Türchen im TsD-Adventskalender! Ihr seid mitten in einer vorweihnachtlichen Blogparade gelandet, in der bloggende TrainerInnen der Initiative „Trainieren statt dominieren“ sich gegenseitig Fragen stellen. Täglich erwarten euch Anekdoten, Trainingstipps und Verlosaktionen.

Aller Anfang ist schwer

… oder doch nicht, wenn man weiß, wo man anfangen muss! Für Menschen, die methodisch Umdenken möchten im Training ist es nicht immer leicht, sich im Informationsdschungel zurecht zu finden. Deshalb gibt es hier eine Ressourcen-Sammlung, mit der euch der Einstieg in moderne Hundeerziehung hoffentlich leichter fällt.

Einen Hund zu lieben

Als vor über zehn Jahren endlich ein süßer Welpe bei mir einzog, war mir trotz aller Vorbereitung nicht klar, was es bedeuten würde, einen Hund zu haben. Geschweige denn, einen Hund zu lieben. Im folgenden Text möchte ich gerne unsere ganz persönliche Geschichte mit euch teilen.

Das Hundetrainings-ABC: A wie Assoziation

Meine neue Blog-Serie „Das Hundetrainings-ABC“ erklärt die wichtigsten Begriffe, die im Hundetraining fallen. Den Anfang macht A wie Assoziation, umgangssprachlich auch als Verknüpfung bezeichnet. Wie Assoziationen geformt werden und wie du sie im Training beeinflussen kannst, verrät dir dieser Artikel.

Was tun, wenn der Hund nicht mehr sieht

Mit einigen kleinen Veränderungen und gezieltem Training kann ein blinder Hund auch in der Stadt eine tolle Lebensqualität genießen. Hunde, die ihre Sicht verlieren, verlassen sich mehr auf ihre Nase, ihre Ohren und den Tastsinn. Dadurch, dass die anderen Sinne der Blindis so sehr gefordert werden und sie teilweise mehr Stress erleben, ermüden sie schneller und brauchen dementsprechend Pausen und Ruhephasen.