TsD-Adventskalender

TsD-Adventskalender: 7. Türchen

Herzlich willkommen hinter dem 7. Türchen im TsD-Adventskalender! Ihr seid mitten in einer vorweihnachtlichen Blogparade gelandet, in der bloggende TrainerInnen der Initiative „Trainieren statt dominieren“ sich gegenseitig Fragen stellen. Täglich erwarten euch Anekdoten, Trainingstipps und Verlosaktionen.

TsD-Adventskalender

Kürzlich haben sich die bloggenden Unterstützerinnen und Unterstützer der Initiative „Trainieren statt dominieren“, kurz: TsD, zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Um das Tsd-Blogger-Netzwerk schnell bekannt zu machen, veranstalten wir eine vorweihnachtliche Blogparade, die genau 24 Tage lang läuft. Kurz gesagt: Wir haben einen TsD-Adventskalender für euch gemacht!

Digitale Bällchen oder Wattebäusche zuwerfen wollen wir uns nicht. Wir werfen stattdessen jeweils drei Fragen zum nächsten Türchen. So landet ihr täglich in einem anderen Hundeblog, bei dem ihr euch sicher sein könnt, dass es TsD-konform ist. Tolle kleine, aber feine Preise könnt ihr obendrein auch noch gewinnen. Denn hinter den allermeisten Türchen wartet eine Verlosaktion auf euch.

Fragen über Fragen

Mir hat gestern Sabrina Neubauer-Reichel von der Hundeschule Vitacanis in Bayreuth folgende drei Fragen gestellt, die ich auch gleich beantworten will:

Sabrinas 1. TsD-Adventskalender-Frage

Liebe Sunny, du leitest deine Hundschule Dogs in the City in Wien. Wien ist ja eine Stadt mit viel Leben. Dieser Trubel verlangt von einem Hund manchmal ganz schön viel. Was würdest du sagen, sind die wichtigsten Fähigkeiten, die ein Hund im Alltag mitbringen sollte?

Liebe Sabrina, du hast so recht. Die zahlreichen Herausforderungen, denen sich unsere Hunde im städtischen Alltag stellen müssen, sind etwas, das ich sehr oft betone. Wir setzen als selbstverständlich voraus, dass Hunde mit ins Lokal gehen und dort brav sind, Maulkorb tragen, sich an kurzen Leinen führen lassen ohne vorbei huschenden Hosenbeinen hinterher zu schnuppern. Ich denke, die wichtigsten Fähigkeiten, die Hunde brauchen, um diese Hürden alle zu meistern, sind ohnehin in ihnen vorhanden: eine grundsätzliche Kooperationsbereitschaft mit dem Menschen sowie ein großes Anpassungsvermögen. Diese Eigenschaften gilt es in professionellem Training so zu formen und zu nutzen, dass sich der Alltag harmonisch meistern lässt. Manche Teams haben hier sicher größere Schwierigkeiten als andere. Deshalb möchte ich gerne demnächst mal darüber philosophieren, welche Kompetenzen man als StadthundehalterIn eigentlich benötigt.

Sabrinas 2. TsD-Adventskalender-Frage

Seit vielen Jahren betreibst du Aufklärungsarbeit rund um TV-Hundetraining. So hast du beispielsweise 2014 die länderübergreifende Aktion “Tausche TV-Trainer-Ticket gegen Training” ins Leben gerufen, an der sich seither auch Branchengrößen wie Clarissa von Reinhardt beteiligen. Magst du uns kurz etwas über diese Aktion erzählen?

Sehr gerne mag ich das! Die Tausch-Aktion läuft wie du richtig festgestellt hast schon seit 2014. Über die „Initiative für gewaltfreies Hundetraining“, die meine liebe Schweizer Kollegin Bettina Stemmler ins Leben gerufen hat, haben wir folgendes organisiert: TrainerInnen aus DACH, die sich einem eigenen Ehrenkodex verpflichteten, bieten eine kostenlose Trainingsstunde gegen ein gebrauchtes oder ungebrauchtes Ticket von einem TV-Hundetrainer-Event an. So wird HundehalterInnen, die von TV-Schnelllösungen begeistert sind, die Gelegenheit geboten, sich von der Effektivität einer tierschutzkonformen Alternative zu überzeugen. Was mich ganz besonders freut ist, dass das für jene Menschen, die unser Angebot wahrgenommen haben, auch genau so funktioniert hat.
Auch 2017 werden wir in Österreich wieder aktiv mit einem modernisierten Flyer und vielen kompetenten TrainerInnen am Start sein, wenn der Voldemort des TV-Hundetrainings wieder auf Europa-Tour kommt.

Sabrinas 3. TsD-Adventskalender-Frage

Neben dem Hundetraineralltag kommt der eigene Hund manchmal etwas zu kurz. Was unternimmst du regelmäßig mit deinem Hund, um Qualitätszeit zu verbringen?

Es ist nicht immer leicht, Studium, Job und Privatleben unter ein Kapperl zu bringen. Oberste Priorität hat für mich aber immer Digga. Wir gehen gerne und ausgiebig zusammen spazieren, shaken zu Ragga im Wohnzimmer, treffen uns mit Freunden – das Schöne ist, dass Digga überall enthusiastisch dabei ist. Am begeistertsten natürlich beim Couchkuscheln, er ist ein sehr anschmiegsamer Kontaktlieger. Outdoors steht er auf verschiedenste Schnupper- und Laufspiele, wobei auch dabei die Streicheleinheiten nie zu kurz kommen dürfen. Am liebsten ist im Popo-Kraulen, das er wenn nötig auch charmant einfordert, in dem er sich unmissverständlich mit dem Hinterteil wackelnd zwischen meinen Beinen einparkt. Schon in wenigen Tagen wird Digga elf – nach so vielen Jahren zusammen wird langsam jede Minute zur Qualitätszeit.

Pay it forward

Aber es wär kein TsD-Adventskalender, wenn ich nicht auch noch drei Fragen stellen würde – und zwar meiner Kollegin Lina Bartel, die im deutschen Salzgitter-Thiede Hundetraining und Verhaltensberatung anbietet:

1. Liebe Lina, wie bist du zu TsD gekommen und was gefällt dir besonders gut an diesem Netzwerk?

2. Du bietest unter anderem Canicross an. Kannst du uns darüber ein bisschen etwas erzählen und vielleicht ein paar Tipps für Interessierte geben?

3. Neben dem “normalen” Hundetraining bietest du ja auch Seminare und Workshops an. Was ist deine schönste Erinnerung an ein Seminar und warum?

Linas Antworten auf meine Fragen lest ihr hinter dem nächsten Türchen. Aber erst morgen!

Jetzt aber Goodies! 

Bevor es soweit ist, könnt ihr bei unserer TsD-Adventskalender Verlosaktion folgendes gewinnen:

fredundotto-niederoesterreich-dogsinthecity5 Dogs in the City-Sticker sowie ein Exemplar des Buchs “Fred & Otto unterwegs in Niederösterreich”, in dem ihr neben vielen tollen Tipps auch einen Artikel von mir findet.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Frage:  Wie verbringt ihr die Adventszeit mit eurem Hund?
Schickt eure Antwort als E-Mail an kontakt@dogsinthecity.at. Aber beeilt euch: Das Gewinnspiel endet bereits heute Abend um 23:59 Uhr.

Alle E-Mails mit der richtigen Antwort, die bis eine Minute vor Mitternacht eingehen, hüpfen in den Lostopf. Der Gewinner/die Gewinnerin wird per E-Mail benachrichtigt.

Teilnahmebedingungen für unser Gewinnspiel:
• Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

• Nach Teilnahmeschluss (7. Dezember 2016, 23.59 Uhr MEZ) eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.
• Pro TeilnehmerIn nimmt nur eine E-Mail am Gewinnspiel teil. Es ist untersagt, mehrere E-Mail-Adressen zwecks Erhöhung der Gewinnchance zu verwenden.
• Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig.
• Die Ermittlung des Gewinners/der Gewinnerin erfolgt nach Teilnahmeschluss (voraussichtlich am 8. Dezember 2016) im Rahmen einer Verlosung unter allen EinsenderInnen der richtigen Antwort.
• Der Gewinner/die Gewinnerin wird direkt im Anschluss an die Verlosung per E-Mail informiert. Meldet sich der Gewinner/die Gewinnerin nach zweifacher Aufforderung innerhalb von einer Woche nicht zurück, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer/eine andere Teilnehmerin übertragen werden.
• Die Aushändigung beziehungsweise der Versand des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner/die Gewinnerin oder an den gesetzlichen Vertreter des minderjährigen Gewinners.
• Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Auch ein Umtausch des Gewinns ist nicht möglich.
• Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. TeilnehmerInnen versichern, dass die von ihnen gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Sämtliche personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen werden ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.